KUNSTVEREINMARCH


Insa Hoffmann | Ulrike Schräder

07. März 2020 - 15. März 2020

Insa Hoffmann studierte in Bogotá (Kolumbien), Bologna (Italien) und Freiburg. Ihre Malerei bewegt sich zwischen Realismus und Abstraktion. Landschaft ist dabei ihr Hauptthema, insbesondere die abstrakten Muster von Hauswänden, Bäumen und Wasserflächen. Am meisten begeistert Insa Hoffmann die Eigenständigkeit der Farbe, wenn sie nichts Gegenständliches mehr abbildet und Raum für die Imagination lässt.

Ulrike Schräder gelangte über das Soziologie- und Pädagogikstudium sowie ihre intensive Auseinandersetzung mit keramischen Techniken zu ihren künstlerischen Arbeitsfeldern. Sie nähert sich mit graphischen Mitteln der Wirklichkeit an. Dabei bedient sie sich neben malerischen Techniken auch der Wachsschichtungen auf Papier, Leinwand oder Holz. In vielen ihrer Werke spielt das Wasser eine wichtige Rolle. Alles ist in Bewegung, im Fluss. Unumstößlich ist für Ulrike Schräde nur die Würde, das Aufrechte des Menschen.

Einladung zur Ausstellungseröffnung
Freitag den 06. März 2020, 19 Uhr

Begrüßung und Einführung
Christiane Grathwohl-Scheffel, Kunsthistorikerin

Öffnungszeiten
samstags 16 - 18 Uhr, sonntags 11 - 17 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Ausstellungsbesuch / Heikedine Günther in Basel
FRANK BOHLE
FAMILIENTREFFEN GRATWOHL/SCHEFFEL
30 JAHRE KVM / JUBILÄUM

info@kunstverein-march.de      Tel: 0761-3847191

© 2020 Kunstverein March e.V.