KUNSTVEREINMARCH


Frank Bohle | Das Ordnen der Dinge

27. Juni 2020 - 19. Juli 2020

In den frühen Jahren seines Malens faszinierten Frank Bohle sämtliche Facetten der Stadt: Ansichten von Häusern, der Straßenvekehr, Motive, die sich beim nächtlichen Umherstreifen auftun. Es sind die tiefen Einblicke und Eindrücke, die ein in Berlin aufgewachsener Taxifahrer aufnimmt, indem er gewisse Orte immer wieder aufsucht oder bei Wartezeiten eingehend betrachtet. Diese Bilder wirken geheimnisvoll; niemand ist zu sehen.

 

Seit einigen Jahren lebt und arbeitet Frank Bohle in Endingen am Kaiserstuhl. Nun folgt er dem Licht, wie es sich in der Natur ausbreitet. Die Stadtansichten sind Landschaften gewichen, in denen er stets auf wenige zentrale Objekte fokussiert. Aus den Taxifahrten sind buchstäblich beschauliche Gänge in die Landschaft geworden. Nun bevölkern Figuren die Szenen, bisweilen in surrealen, befremdlichen Situaitonen.

 

Geblieben ist der konzentrierte Blick auf das scheinbar Unspektakuläre, eingefangen in zumeist kleinformatigen Werken. Genau darin offenbart sich das Besondere von Frank Bohles Malerei.

 

 

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Die Einführung hält Dr. Antje Lechleiter, Kunsthistorikerin (Freiburg). Der Künstler ist anwewend.

 

Termin: Freitag, 26. Juni 2020, 19.00 Uhr

Ort:  Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten

Öffnungszeiten:

samstags 16–18 Uhr, sonntags 11–17 Uhr (bis 19. 7. 2020)

Der Eintritt ist frei

FAMILIENTREFFEN GRATWOHL/SCHEFFEL
30 JAHRE KVM / JUBILÄUM
TBD
Ausstellungsbesuch / Heikedine Günther in Basel

info@kunstverein-march.de      Tel: 0761-3847191

© 2020 Kunstverein March e.V.